Freitag, 29. Januar 2016

Eulenzipfel, Mützenschuh, Beutel ordnen, dann hast du Ruh' ...

Klammheimlich nähen Profis mit. Klammheimliche Freundinnen mit tollen Ideen und lustigen Stoffen ... Mmmhh! Das ist wunderbar.




Und zur Mütze gleich noch die Schuhe
mitgenäht.
Was ist das schön.
Aus Leder, sieht samtweich aus und ist sicher sehr bequem.





Kuschweich sehen auch die Stulpen aus.

Die brauchen keine Verzierung. 
Die kann man auch nachts tragen. So bequem und wärmend.











Stoffbahn an Stoffbahn, überlappend genäht.
Noch sieht man nicht, was es werden soll. 
Mustermixmäßig hervorragend genäht.

 
Der Zickzackel. seines Zeichens zackiger Stich. Auch als Zierde zu gebrauchen. Vorallem fest und treu. Er fixiert den Stoff. Damit der nicht etwa ausfransen kann.




Taschen-Variationen, ein Formen Potpurri.

Da braucht es Mut. 
Mut für 1-2-3 Taschen. 











Raffiniert, Praktisch und unverwechselbar.







 Die Zuschnitte variieren. 
Es ist ganz leicht und jeder kann sich seine Formen wählen.
Die Applikationen fließen zusammen wie bei einem Bild.
Wird es ein Bild?



Es wird eine Tasche.


Mit einem braunen Band als Abschluss.






Vorarbeiten, Bänder fassen den Stoff sauber ein.
Sichtbare Nähte dienen als Zierde und geben dem Stoff gleichzeitig Halt.


 
Das Vorarbeiten geht ganz leicht.
Und aus einem blanken Stück stoff entsteht etwas ganz Neues.




Fällt Euch ein Stein vom Herzen ...

 
 auch den kann man kreativ einsetzen.





Oder es entsteht ein neuer Entwurf für ein Stoffbild.


Bald mehr und weiteres
...
herzlich
Euer Verlagsteam

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen